#issgutjetzt – Greenpeace Kampagne

Die drei kleinen Schweinchen gegen Edeka

Bereits 2017 hat Greenpeace eine Kampagne gegen den Supermarkt Lidl gestartet. Unter dem Motto „Saustall“ sollte auf die zu niedrigen Preise für Fleisch aufmerksam gemacht werden. Der Aufruf von Greenpeace: Verkauft nur noch Fleisch aus tiergerechter und umweltschonender Haltung! Führt eine Haltungskennzeichnung ein, so dass eure Kunden auf einen Blick sehen können, wie die Tiere gehalten wurden!

#issgutjetzt – Die Preispolitik bei Edeka am Pranger

 

Jetzt hat Sinnema für Greenpeace Deutschland eine Social-Media Kampagne mit der gleichen Botschaft entwickelt. Diesmal geht es um Edeka. Entstanden sind fünf Videos, die innerhalb weniger Tage auf bis zu über 80.000 Klicks bei Facebook kamen. In Märchenform berichten wir von den drei kleinen Schweinchen. Angelehnt an das Corporate Design von Edeka soll auf die Missstände in der Tierhaltung aufmerksam gemacht werden und eine bessere Bezahlung für die Bauern gefordert werden.

„Die drei kleinen Schweinchen“, ist ein Märchen, das wir alle noch aus Kindertagen kennen. In der Originalgeschichte fallen zwei Schweinchen dem bösen Wolf zum Opfer, das Dritte aber ist klüger und überrumpelt den Wolf durch harte Arbeit und Klugheit und entgeht so dem Tod. In dieser Kampagne verwandeln wir die Realität in ein Märchen, in dem Helden und gute Taten belohnt werden – wenn wir es nur wollen.

Storyboard

Insgesamt wurden fünf kurze Clips mit einer Laufzeit von 20 bis 30 Sekunden zum Posten in den sozialen Medien kreiert. Als Grundlage jeder Story dient das Märchen der “Drei kleinen Schweinchen”, die je nach Kontext einen Missstand in der Tierhaltung thematisieren.

Die Videos im Überblick