23 Mai ITFS 2018 – The same procedure as last year?

Stuttgart im April – wie in jedem Jahr nicht nur sonnig, sondern auch sehr trickfilmreich und steht wieder im Zeichen des Animationsfilms. Diesmal war ich eingeladen über das Arab Forum in Stuttgart Filmemacher aus der Arabischen Welt zu treffen. Der Hintergrund: Im Zuge des Robert Bosch Koproduktionspreises lädt das ITFS jährlich eine ausgewählte Truppe an Deutschen Produzentinnen und Arabischen Filmemacherinnen ein, die sich dort kennen lernen dürfen, um sich auszutauschen und dann im besten Fall Teams zu bilden, die sich für den Robert Bosch Preis bewerben. Jedes Projekt der insgesamt 12 Filmemacherinnen war einzigartig und hat Lust auf Zusammenarbeit gemacht. Von Stop-Motion, über klassische 2D Animation hin zu Mischungen aus Dokumentarfilm – und Animationen war alles dabei. Spannend waren auch die Themen, um die sich die Geschichten kreisten: Teilweise politisch motiviert, teilweise wunderbare kleine und sehr intime Geschichten der Filmemacherinnen, die über Familie und auch über Verlust sprechen. Es hat einen offenen Austausch gegeben, der für mich persönlich sehr bereichernd war: Sowohl unter den Teilnehmern aus der Arabischen Welt aber auch unter den Deutschen Produzenten. Die Tage waren lang und sehr straff organisiert und dennoch ist die Zeit zu schnell vorbeigegangen. Katharina Vogt und Larissa haben sich ins Zeug gelegt und sich großartig um uns alle gekümmert. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle an euch zwei und auch den Rest der Helferinnen, die wir eventuell nicht persönlich kennen gelernt haben.

                                  

Durch das Programm konnte ich dieses Jahr weniger Filme schauen. Ein Highlight war definitiv die Show of Shows von Ron Diamond, der mit seiner unterhaltsamen Art einen riesigen Saal im Nu erobern konnte.

Jetzt haben alle Teilnehmer Zeit bis Juli um sich als Teams zu finden und sich dann final für den Robert Bosch Preis zu bewerben. Wird man ausgewählt, verbringt man insgesamt drei Workshops gemeinsam, um das Projekt weiter zu bearbeiten und den Pitch vorzubereiten. Final präsentieren dann die Teams zur Berlinale ihre Projekte und dort wird auch entschieden, wer den Preis 2019 bekommen wird. Wir sind gespannt und halten euch natürlich auf dem Laufenden.

No Comments

Post A Comment